Pickup brennt auf der B85 im Kreis Kulmbach

Auf der B85 im Kreis Kulmbach, zwischen Kirchleus und Lösau, kam es gegen 01:30 Uhr am Sonntagmorgen zu einem PKW-Brand.

Auf der B 85 zwischen Lösau und Kirchleus bemerkte ein Autofahrer einen Brand an seinem Fahrzeug und konnte dieses noch verlassen. Bei Eintreffen der ersten Feuerwehr, der FF Kirchleus, brannte der Pickup bereits lichterloh. Kommandant Richard Ströbel übernahm die Einsatzleitung und ließ die B 85 sperren weil das Fahrzeug mit Gas betrieben wurde und in Vollbrand stand. Mit dem ersten wasserführenden Fahrzeug der FF Weißenbrunn wurde der Erstangriff durchgeführt.

Da ersichtlich war dass der Löschwasservorrat nicht ausreichen wird, ließ SBM Michael Weich das TLF 20/40 SL der FF Kulmbach, sowie die FF Lösau zur Vollsperrung nachalarmieren. Das Feuer hatte mittlerweile solche Intensität entwickelt dass auch die mitgeführten 6200 Liter Wasser des TLF gerade so ausreichten um den Wagen abzulöschen und für den Abtransport herunter zu kühlen. Auch wurde die EST ausgeleuchtet und die Straßenmeisterei bei den Aufräumungsarbeiten unterstützt. Gegen 03.30 Uhr war der Einsatz dann beendet.

nnn

Technischer Defekt als Ursache vermutet

Bericht von FF Kulmbach

Fotos: FFW Weißenbrunn

zuletzt gešndert am 03.02.2019