Jahreshauptversammlung 2017
 

Unsere diesjährige Hauptversammlung fand am Freitag, den 17. März 2017 um 19:30 Uhr im Schulungsraum des Feuerwehrhauses statt

Tagesordnung:
  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Bericht des Schriftführers
  4. Bericht des 1. Vorsitzenden
  5. Kassenbericht
  6. Entlastung der Vorstandschaft
  7. Neuwahl der Kassenprüfer
  8. Bericht des Kommandanten
  9. Bericht der Jugendgruppe
  10. Ehrungen aktiver Mitglieder
  11. Ehrungen passiver Mitglieder
  12. Verschiedenes und Wünsche


Die Weißenbrunner Feuerwehr kann bei ihrer Hauptversammlung mit beeindruckenden Zahlen aufwarten. Außerdem ehrt sie etliche Mitglieder.

 

Die Feuerwehr Weißenbrunn leistet nicht nur ihren Dienst in der Hilfe für den Nächsten, sondern ist auch im Dorfleben voll integriert. Und sie sei zuverlässig bei Ausbildungen und Lehrgängen präsent, lobte Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger bei der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus. Zusammen mit dem weiteren Stellvertreter des Landrats, Wolfgang Beiergrößlein, zeichnete Ranzenberger dabei den Hauptfeuerwehrmann Holger Heumann für 25-jährige Dienstzeit mit dem Ehrenzeichen in Silber mit Urkunde des Freistaates Bayern aus. Beide dankten Heumann auch für sein Engagement als Maschinist. Auch Roland Bayerlein sollte geehrt werden und zwar für 40-jährige Dienstzeit. Allerdings war er nicht anwesend.

In seinem Bericht führte Vorsitzender Christian Höfner an, dass die Feuerwehr Weißenbrunn 49 aktive, 143 fördernde und drei Ehrenmitglieder habe. Von den 49 Aktiven gehören fünf der Jugendfeuerwehr an. Die Mitglieder forderte er auf, junge Leute anzuwerben. Höhepunkte seien im vergangenen Jahr die beiden Altkleidersammlungen gewesen, bei denen 8,5 Tonnen Altkleider zusammenkamen. Den Erlös verwendet die Wehr für die Anschaffung technischer Ausrüstung. Bei der Kirchweih war die Wehr an der Baumaufstellung beteiligt und hielt eine Schauübung ab. Am Volkstrauertag stellte man eine Ehrenformation, am Weihnachtsmarkt beteiligte man sich mit dem Bratwurststand.

Michael Wich informierte über einen soliden Kassenstand. Revisor Herbert Spindler bestätigte ihm eine einwandfreie Kassenführung. Als neuer weiterer Revisor wurde Marco Patzelt gewählt. Jugendwart Tobias Vorndran meldete einen Aufschwung in der Jugendfeuerwehr. Zehn Jugendliche, neun Jungen und ein Mädchen, seien hier recht aktiv. Neben den 15 Übungen nahm man auch am Kreisleistungsmarsch und an der Jugendfeuerwehrolympiade teil. Am Rothmühlfest wurden Lose aus einer Tombola verkauft, vom Erlös schaffte man T-Shirts an. Kommandant Thomas Friedrich freute sich, Annemarie Schnarr, Brian Schwarzer und Christoph Schedel neu in die Jugendwehr aufzunehmen. In die Mannschaft wurde Oliver Wohlrath übernommen. Die Feuerwehr leistete 3856 Dienststunden im abgelaufenen Jahr, davon bei 13 Einsätzen 182 Stunden sowie bei 60 Übungen und Veranstaltungen weitere 2355 Stunden. Die Jugendfeuerwehr brachte es auf 1318 Stunden. Eine Gruppe legte die Leistungsprüfung Wasser mit Erfolg ab. Für langjährigen Dienst dankte Kommandant Friedrich Stefan Porzelt (zehn Jahre), Bernd Redwitz (20 Jahre) und Michael Franz, Jürgen Kalb, Helmut Wagner, Gerd Wohlrath (jeweils 30 Jahre). Befördert wurde Oliver Wohlrath zum Feuerwehrmann, Julia Friedrich zur Oberfeuerwehrfrau sowie Andre Schmidt, Sascha Wohlrath, Tobias Backer und Alexander Schöfer zum Oberfeuerwehrmann.

Landratsstellvertreter Wolfgang Beiergrößlein dankte den Aktiven für ihr idealistisches Engagement. Zwar sei eine gute Ausstattung wichtig, aber dahinter müsse auch eine fleißige Mannschaft stehen, sagte er.


Bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Weißenbrunn wurden langjährige Mitglieder geehrt.
Für 65 Jahre: Hans Pensel sowie in Abwesenheit Arnold Drechsler, Erich Fischer,
Erich Müller, Werner Schwarz; für 50 Jahre: Erwin Bauer, Peter Hoffmann, Helmut Wagner;
für 40 Jahre: Jürgen Limmer, Willi Wich;
für 25 Jahre:
Holger Heumann, Ralf Jörg, Markus Kaim, Marco Patzelt.



Das staatliche Ehrenzeichen in Silber mit Urkunde erhielt Holger Heumann (Dritter von links).
Ihm gratulierten (von links): der weitere Landrats-Stellvertreter Wolfgang Beiergrößlein,
Bürgermeister Egon Herrmann, Kreisbrandinspektor Matthias Schuhbäck,
Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger, Kommandant Thomas Friedrich und Vorsitzender Christian Höfner. 

Fotos und Bericht: Karlheinz Hofmann
     
 

 

 
 
zuletzt gešndert am 22.03.2017